Schulranzenspende der Klasse 4

Zum Ende der Klasse 4 entschieden sich die Viertklässler, ihre gebrauchten und inzwischen zu klein gewordenen Schulränzen an Kinder in Afrika zu spenden. Kurz vor den Ferien war es soweit. So mancher Schulranzen glänzte wie schon lange nicht mehr und wurde feierlich an Herrn Adam überreicht, der die Schulranzen freudig entgegennahm. Er erzählte den Schülerinnen und Schüler, wohin die lange Reise für die Ränzen nun gehen wird und hatte als kleines Dankeschön auch ein paar Süßigkeiten im Gepäck.


 

(Text: Anke Rüger)


Bühne in der Edelfinger Turnhalle verwandelt sich in Geisetrschloss


  • GS Abend 1
    GS Abend 1
  • GS Abend 10_1
    GS Abend 10_1
  • GS Abend 11
    GS Abend 11
  • GS Abend 2
    GS Abend 2
  • GS Abend 3
    GS Abend 3
  • GS Abend 4
    GS Abend 4
  • GS Abend 5
    GS Abend 5
  • GS Abend 6
    GS Abend 6
  • GS Abend 7
    GS Abend 7
  • GS Abend 8
    GS Abend 8
  • GS Abend 9
    GS Abend 9

In der Turn- und Festhalle Edelfingen fand der jährliche Grundschulabend der Grundschule Edelfingen statt. Bei dem Grundschulabend führen die Viertklässler ein Theaterstück auf und werden offiziell verabschiedet. In der vollbesetzten Halle gaben sie die Gruselkomödie „Schloss Rabenstein“ zum Besten. Auf dem Schloss versetzt die böse Grusula seit Jahrhunderten alle in

Schrecken und Qual. Zunächst unterdrückte sie als garstiger boshafter Mensch ihre Mitmenschen und seit ihrem Tod treibt sie als Vampir ihr Unwesen zum Leid der Geister, die ebenso im Schloss beheimatet sind. Nachdem ein Aufstand der Geister gegen die Tyrannin gescheitert war, taucht zunächst Grusulas mutige Nachfahrin Peggy von Rabenstein in dem von ihr geerbten Schloss auf,
um den wertvollen Schatz von Grusula zu suchen. Fast zeitgleich kommen Schimmelpilzforscher Professor Dr. Graupelschauer und seine ängstliche Gehilfin Selina Schlötterli ins Schloss. Sie sind auf der Suche nach neuen Forschungsobjekten im Bereich der Schimmelpilze. Als die drei
Suchenden schließlich nach etlichen Gespensterbegegnungen aufeinander treffen, verbünden sie sich und suchen gemeinsam weiter. Mit dem von Professor Dr. Graupelschauer gebrauten Sprühnebel können sie die Geister schließlich bändigen und Vampirin Grusula findet ihr endgültiges Ableben. Die Geister kommen den drei nun zur Hilfe und zeigen ihnen wo der geheime
Schatz versteckt ist. Als Dank dürfen die Geister auf dem Schloss bleiben und Prof. Dr. Graupelschauer darf auch künftig im Schoß nach seinen Schimmelpilzen forschen. Zum Abschluss feiern alle gemeinsam auf dem großen Gespensterball. 
Kurzweilig und heiter war das unterhaltsame Theaterstück, welches die Viertklässler gekonnt präsentierten. Unterstützt wurden sie durch tänzerische und gesangliche Einlagen der anderen Klassen. Auch Schulleiterin Suzanne Schorn war sich in ihrer Abschlussrede sicher: „aus einigen werden Schauspieler.“ Einstudiert hatte das Stück Anke Rüger. Für die tollen Kulissen waren ebenso die Viertklässler mit ihrer Lehrerin Melanie Michelberger zuständig. Ergänzt durch die ausgetüftelte professionelle Klang- und Lichtanlage von Niklas und Kris Braun hatte man den Eindruck, wirklich in einem Geisterschloss gelandet zu sein. Das Publikum belohnte die Mitwirkenden für ihre Darstellung mit tobendem Applaus. 
Ebenso wurde an dem Abend der Spendenscheck aus dem Erlös des Spendenlaufes „Schüler laufen für Kinder“ übergeben. Bereits im Mai fand der Spendenlauf statt, bei dem die Schüler sich eigene Sponsoren suchten, die für jede gelaufene Runde einen festgelegten Betrag spendeten.
Die Spendensumme des vergangenen Jahres konnte nochmal um knapp 750,— € übertroffen werden und so kam die stolze Rekordsumme von 2.776,60,— € zusammen. Die Hälfte des Geldes erhält der Förderverein der Grundschule Edelfingen und kommt so direkt den Schülern zugute. Die andere Hälfte wird gespendet. In diesem Jahr durfte sich der ambulante Kinder- und
Jugendhospizdienst „Sonnenschein“ der Malteser im Main-Tauber-Kreis freuen. Schulleiterin Susanne Schorn und der Vorsitzende des Fördervereins Jörg Reutter übergaben an die Koordinatorin des Hospizdienstes Elsbeth Kiesel die Spende in Höhe von 1.388,30 €. Sie freute sich sehr über die großzügige Spende und bedankte sich auch im Namen der betreuten Familien.
Von der Zuwendung werden unter anderem die ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeiter im Hospizdienst aus- und weitergebildet. Da der Hospizdienst die Familien kostenlos begleitet, ist er auf Spenden und Fördermitgliedschaften angewiesen.

(Text: Marlen Möbius)


Ausflug ins Schloss Weikersheim

Der Ausflug der Edelfinger Schule ging in diesem Jahr ins Schloss Weikersheim. In verschiedenen Workshops konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Themen rund um das Weikersheimer Schloss beschäftigen. Natürlich durfte der beeindruckende Schlosspark bei der Besichtigung nicht fehlen.
Auch der anschließende Besuch der Eisdiele und des Spielplatzes fand großen Anklang!

(Text: Anke Rüger)


  • 1
    1
  • 2
    2
  • 3_1
    3_1
  • 4
    4





Sponsorenlauf und Sporttag 2019

Mit viel Lauffreude starteten die Schülerinnen und Schüler der GS Edelfingen kurz nach den Pfingstferien den diesjährigen Sponsorenlauf. Im Vorfeld wurde bereits von allen Schülerinnen und Schülern nach vielen großzügigen Sponsoren gesucht –und viele kamen zusammen. Nun hieß es Runden laufen um so viel Geld wie möglich zu erlaufen. Eifrig waren alle dabei und so kam am Ende ein stolzer Betrag zusammen. Dieser geht hälftig zu Gunsten der GS Edelfingen und in diesem Jahr auch zu Gunsten des Kinderhospizes Sonnenschein in Bad Mergentheim. Hier werden Familien von schwerstkranken Kindern begleitet und ihnen Hilfen an die Seite gestellt.

  • 1
    1
  • 2
    2
  • 3
    3

Zur Freude aller kam Frau Elsbeth Kiesel vom Kinderhospiz Sonnenschein nach Edelfingen und im Rahmen des Grundschulabends konnte ihr das Geld übergeben werden.

Wir danken allen fleißigen Läufern und natürlich allen fleißigen Spendern für ihren tollen Beitrag!

Im Anschluss an den Sponsorenlauf konnte der Sporttag auch in diesem Jahr bei guten Wetterverhältnissen auf dem Sportplatz durchgeführt werden. Die Schülerinnen und Schüler standen sich in spannenden und abwechslungsreichen Ballsportarten gegenüber und konnten sich heute auch mal mit Schülern anderen Klassenstufen messen.

Dem Elternbeirat danken wir herzlich für die Versorgung mit Getränken!

(Text: Anke Rüger)